Free Joomla Templates by iPage Hosting

Segelrevier Istrien

 

Unser Ausgangshafen für unsere SKS-Praxisausbildung in der nördlichen Adria ist Funtana bei Porec, in der Mitte an der Istrischen Küste oder Portoroz in Slowenien, direkt an der Grenze zu Kroatien. Istrien mit seinen traumhaften Buchten, den vielen kleinen Hafenstädten und den vor Pula gelegenen Brijuni-Inseln ist ein beliebtes Segelrevier in Kroatien und von Deutschland, Italien und Österreich aus bestens zu erreichen. Nach einem erlebnisreichen Segeltag, gibt es Gelegenheit gemeinsam die reizvollen Hafenorte entlang der Istrischen Küste wie Rovinj kennen zu lernen und den Abend dort in gemütlicher Runde ausklingen zu lassen.

Yachten

1-40c_seite_bb3Die Ausbildungstörns segeln wir auf einer Bavaria 40 oder Bavaria 46 Cruiser (Änderungen vorbehalten). Das Schiff hat drei bzw. vier Doppelkabinen und zwei Nasszellen. Damit der Skipper auf jeden gut eingehen kann und jeder häufig genug die verschiedenen Manöver segeln kann, sind an Bord maximal sechs Gäste und der Skipper. Uns ist auch der Komfort an Bord wichtig. Unsere Yachten sind daher umfangreich ausgestattet und jeder soll sich an Bord frei bewegen können, auch wenn man zu später Stunde noch mal an Deck den herrlichen Sternenhimmel genießen möchte. Daher bleibt auf unseren Törns der Salon frei!
Die Einteilung der Kabinen erfolgt vor Ort. Dabei wird der Skipper die Zufriedenheit der Gäste berücksichtigen. Bettwäsche, Handtücher sind an Bord, ebenso "Pött und Pann".

SKS-Praxisausbildung

Wir möchten, dass Sie nach dem SKS-Ausbildungstörn gut auf die Prüfung vorbereitet und Sie auch für Ihre künftigen Törns als verantwortliche Skipper fit sind. Unsere Ausbilder sind daher ausschließlich sehr erfahrene Skipper mit guten Revierkenntnissen, die schon viele tausend Seemeilen hinter sich im Kielwasser gelassen haben.
sks-ausbildung-IMGP0053-1Der Skipper geht individuell auf den Kenntnisstand der einzelnen Teilnehmer und ggf. gezielt auf eventuelle Schwachpunkte ein. Es werden in einer Woche ca. 160 bis 180 Seemeilen gesegelt, es werden die prüfungsrelevanten Manöver intensiv geübt und alles was zur guten Seemannschaft gehört erlernt. Sofern es die meteorologischen Bedingungen es zulassen, sind wir den ganzen Tag auf dem Wasser. Daher eignen sich unsere Ausbildungstörns auch ausgezeichnet als Meilentörns, die notwendigen Seemeilen werden gesammelt und Sie lernen schon vor der eigentlichen SKS-Praxisausbildung alle Manöver kennen und sind schon mal bei einer Praxisprüfung dabei.

SKS Segelausbildung

Interessenten für den Segelschein Sportküstenschifferschein (SKS) können an unseren regelmäßig in Ingolstadt stattfindenden Theoriekursen teilnehmen und während unserer Ausbildungstörns unter Anleitung eines erfahrenen Skippers alle prüfungsrelevanten Manöver üben und darüber hinaus den notwedigen Erfahrungsschatz erweitern, der später als verantwortlicher Skipper erforderlich ist. Am Törnende kann dann gut vorbereitet die Praxisprüfung vor Prüfern des DSV abgelegt werden.

mehr Infos...

 

Prüfung

Die SKS-Praxisprüfung findet am Freitag in Portoroz, Slovenien statt. Wir segeln mit der Yacht nordwärts nach Portoroz, machen uns mit den dortigen Begebenheiten vertraut und die angemeldeten Prüflinge nehmen an der Prüfung Teil. Die gesamte jetzt schon gut eingespielte Crew segelt natürlich auch mit und unterstützt die Prüflinge so, wie es geübt wurde.
Nach der Prüfung segeln wir zurück nach Funtana - das kann dann schon mal ein Stück bei Nacht werden - und ist auch ein Erlebnis, denn so einfach ist Funtana bei Nacht nicht anzusteuern.

Prüfungsvoraussetzungen

Um zur Prüfung zum Sportküstenschifferschein (SKS) zugelassen zu werden, müssen Sie bereits Inhaber des Sportbootführerschein-See sein. Außerdem müssen Sie bis zum Prüfungstag mindestens 300 Seemeilen auf einer Yacht auf Seegewässern mitgesegelt sein und diese durch eine Bescheinigung des jeweiligen Skippers nachweisen.
Sollten Sie vor Törnantritt nicht schon mindestens 140 Seemeilen nachweisen können, empfehlen wir Ihnen vor Ihrem Prüfungs-Ausbildungstörn bei uns noch einen Meilentörn oder einen anderen SKS-Ausbildungstörn zu buchen, um die erforderlichen Seemeilen nachweisen zu können.
Die theoretische SKS-Prüfung können Sie vor oder nach der praktischen SKS-Prüfung ablegen. Nach dem ersten bestandenen Prüfungsteil haben Sie zwei Jahre Zeit, bis der letzte Prüfungsteil bestanden sein muss.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Im Törnpreis sind schon viele Leistungen enthalten:

  • Koje auf der Yacht
  • deutschsprachiger Ausbildungs-Skipper
  • Bettwäsche
  • Gas
  • ggf. Spinnaker
  • Praxis Segelausbildung mit Prüfungsvorbereitung
  • SKS-Prüfungsmöglichkeit durch Prüfer des Deutschen Seglerverbandes
  • Skipperhaftpflichtversicherung mit Einschluss aller Crewmitglieder
  • Kautionsversicherung
  • Sicherungsschein für Ihre Zahlungen
  • Seemeilenbestätigung
  • Endreinigung
  • Beratung und Checklisten zur Törnvorbereitung

Für die Bordkasse sollten ca. € 100-140 pro Woche und Teilnehmer veranschlagt werden. Aus ihr werden

  • Verpflegung an Bord
  • Diesel
  • Hafengebühren

bezahlt.

Bei Prüfungsteilnahme: Prüfungsgebühr des DSV inkl. Reisespesen ca. € 115,00