Free Joomla Templates by iPage Hosting

Segeltörns Istrien

rovinj-01Unsere Istrien-Törns starten und enden in Funtana bei Porec oder in Portoroz in Slovenien, unmittelbar an der Grenze zu Kroatien. An der Küste von Istrien werden wir entlang einer grünen Küste mit vielen Einbuchtungen und kleinen (Halb-)Inseln segeln. In dem schmalen Limski-Fjord, ein Wasserarm, der tief ins Land schneidet, empfängt uns eine traumhafte Naturlandschaft, in der Karl May‘s „Der Schatz im Silbersee“ gedreht wurde.

Rovinj, eine Bilderbuchstadt ins Meer gebaut, beeindruckt uns schon von weitem durch ihre Silhouette. Ein Stopp in vielen kleinen Orten entlang der pinienbestandenen Küste lohnt sehr, um die alten Gassen zu erobern, die venezianische Vergangenheit zu sehen und in einer kleinen Taverne über dem Meer eine leckere Grillplatte zu genießen. Wir segeln vorbei an den Brijuni-Inseln und erreichen das an Istriens Südspitze gelegene Kap Kamenjak, ein Naturpark mit seltenen Pflanzen, schönen Stränden und Buchten, die zum Ankern einladen.

Leuchtturm-PorerBei großer Segelbegeisterung und guten Winden überqueren wir die Kvarner Bucht – und nehmen Kurs auf die Inselgruppe der Nord-Kornaten mit seinen reizvollen kleinen Inseln. Hier warten Cres, Krk und Losinj darauf erkundet zu werden. Durch die nur 6 m breite Durchfahrt Privlaka gelangt man von Mali Losinj auf die Ostseite der Insel, wo im Naturhafen von Veli Losinj ein Restaurant direkt an der kleinen Pier seine Fischspezialitäten anbietet.

Je nach Lust und Laune und den zeitlichen Möglichkeiten kann noch auf Südost-Kurs bis Dugi Otok gesegelt werden. Auf dem Rückweg wählen wir einen anderen Kurs, um noch weitere Eindrücke aus diesem schönen Segelrevier mit nach Hause zu nehmen.

Der genaue Törnablauf und die Route richten sich nach den Wünschen der Crew und den vorherrschenden Wetterbedingungen.